Auktion in Deutschland am 9. Juni
Bechtejeff und Poliakoff
München, 16. Mai 2012, (kk) Gleich zwei Moskauer Künstler stehen an der Spitze der Münchner Auktion von Ketterer Kunst am 9. Juni. Wladimir Georgiewitsch von Bechtejeff und Serge Poliakoff, deren Ölgemälde mit einer Taxe von je € 250.000-350.000 an den Start gehen.
Bechtejeff
Wladimir Georgiewitsch von Bechtejeff
Bogenschützen. Um 1910
Öl auf Leinwand, 80 x 102,5 cm (31.4 x 40.3 in)
Schätzpreis: € 250.000-350.000
(RUB 9.730.000-13.600.000)
Poliakoff
Serge Poliakoff
Composition abstraite orange, jaune, vert, lie de vin. 1964
Öl auf Leinwand, 130 x 162 cm (51.1 x 63.7 in)
Schätzpreis: € 250.000-350.000
(RUB 9.730.000-13.600.000)

Wladimir Georgiewitsch von Bechtejeffs äußerst seltene Arbeit „Bogenschützen” entstand um 1910 in seinen Münchner Jahren, der bedeutendsten Schaffensphase des Künstlers. Stilistisch vom Jugendstil beeinflusst, nimmt von Bechtejeff bereits kommende Entwicklungen auf, die im Sinne des Art Dco wirken. Er stellt seinem leicht manierierten Menschenbild eine Landschaft gegenüber, die in ihrer summarischen Konzeption auch Einflüsse des Kubismus verarbeitet. Zudem verarbeitet er Eindrücke, wie sie der Tänzer Sacharoff vermittelte, der dem Künstlerkreis „Blauer Reiter” und insbesondere Alexej von Jawlensky nahestand. Von Bechtejeffs „Bogenschützen” glänzen zum einen mit einem sehr sicheren koloristischen Gerüst und strahlen zum anderen eine optische Eleganz aus, die ihresgleichen sucht.

Raum, Proportion, Rhythmus und vor allen Dingen Farbe stehen in Serge Poliakoffs außergewöhnlicher abstrakter Komposition im Vordergrund. „Farbe ist ein traumhaftes Klingen, ist Musik gewordenes Licht” so der schweizer Künstler und Zeitgenosse Poliakoffs, Johannes Itten. Ob es daran liegt, dass Serge Poliakoff bevor er Künstler wurde seinen Lebensunterhalt als Musiker verdiente ist schwer zu sagen, doch auf jeden Fall bringt der wichtige Vertreter der Nouvelle cole de Paris mit seinem Ölgemälde „Composition abstraite orange jaune, vert, lie de vin” aus dem Jahr 1964 die Leinwand zum Klingen. Der Rhythmus der leuchtenden Farben mit den leicht gekrümmten Konturen zwischen den Flächen bringt das Werk zum Schwingen und sowohl die Harmonien der Komposition als auch der optische Klang des Gemäldes entfaltet sich.
Abgerundet wird die Offerte der Auktion Moderne Kunst und NACH 1945/Zeitgenössische Kunst von wichtigen Arbeiten so renommierter Künstler wie Geoarg Baselitz, Marc Chagall, Gabriele Münter, Ernst Wilhelm Nay, Emil Nolde, Pierre Soulages, Georg Tappert, Andy Warhol und Tom Wesselmann. (siehe separaten Pressetext vom 14. Mai 2012). Außerdem kommt ein Sonderteil mit Werken von Künstlern der Neuen Leipziger Schule (siehe separaten Pressetext vom 11. April 2012) zum Aufruf.

Vorbesichtigung ausgewählter Werke
19.-20. MaiGalerie Barbara
von Stechow
Feldbergstr. 28 60323 Frankfurt
23.-24. MaiKetterer Kunst Malkastenstr. 11 40211 Düsseldorf
26. Mai - 2. JuniKetterer Kunst Fasanenstr. 70 10719 Berlin

Vorbesichtigung aller Werke
03.-08. JuniKetterer Kunst Joseph-Wild-Str. 18 81829 München

Auktion am 9. Juni

  ab 14:00 Uhr   Moderne Kunst
  ab 16:00 Uhr   NACH 1945/Zeitgenössische Kunst
                            mit Sonderteil „Neue Leipziger Schule”
  Ketterer Kunst Joseph-Wild-Str. 18, 81829 München-Riem (Messe)

Ketterer Kunst hat sich seit seiner Gründung im Jahr 1954 als einer der wichtigsten Kunst- und Buchversteigerer mit dem Stammsitz in München und einer Dependance in Hamburg etabliert. GalerierÄume in Berlin sowie eine ReprÄsentanz in Krefeld tragen entscheidend zum GeschÄftserfolg bei. Außerdem finden immer wieder Ausstellungen, Sonder- und Benefizauktionen sowie Online-Auktionen statt. Robert Ketterer ist Auktionator und Inhaber von Ketterer Kunst.


Presseanfragen: Kundenanfragen:
Ketterer Kunst Ketterer Kunst
Joseph-Wild-Str. 18 Joseph-Wild-Str. 18
81829 München 81829 München
Michaela Derra M.A.
Telefon: 089-55244-152 (Fax: -177) Telefon: 089-55244-444 (Fax: -177)
E-Mail: m.derra@kettererkunst.de E-Mail: infomuenchen@kettererkunst.de

www.kettererkunst.de