Hervorragende Frühjahrsbilanz
So kann der Winter kommen
München, 20. Juni 2012, (kk) - „€ 13 Millionen** ist das hervorragende Ergebnis für die Frühjahrsauktionen 2012. Allein für die Moderne und Zeitgenössische Kunst erlösten wir rund € 1 Million* mehr als im gleichen Zeitraum des Vorjahres, was keinem anderen deutschen Haus gelungen sein dürfte”****, so Firmenchef Robert Ketterer. Und weiter: „Kunst ist gefragter denn je und ein Ende des Ansturms nicht in Sicht. Bei so viel Rückenwind blicken wir unserer 400. Jubiläumsauktion am 8. Dezember voller Vorfreude und Spannung entgegen”.
Robert_Ketterer_versteigert_Nolde In der Juni-Auktion erzielt Robert Ketterer fast das Dreifache des Aufrufs für Emil Noldes „Marschlandschaft am Uterwarf”.


„Das Angebot ist knapp, das Käuferverhalten selektiv und die Interessenten äußerst fachkundig”, fährt der Auktionator fort. „Unsere Strategie, hohe Qualität zu moderaten Schätzpreisen zu offerieren, hat sich bewährt: Nur acht Werke gingen in diesem Frühjahr mit Aufrufpreisen über der € 100.000-Marke an den Start, doch 20 erzielten Erlöse über dieser Grenze”.

Vor allem Abstraktes war gefragt in der Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts, so wie die Arbeiten von Georg Baselitz, Heinz Mack, Ernst Wilhelm Nay, Serge Poliakoff, Sean Scully und Pierre Soulages. Doch auch Figürliches fand großen Anklang und erzielte hohe Steigerungsraten. Ganz oben auf der Liste der Begehrlichkeiten standen hier neben einer Tuschfederzeichnung von Käthe Kollwitz, die eine Steigerung von 420 Prozent*** erzielte, vor allem Werke von Wladimir Georgiewitsch von Bechtejeff, Ernst Ludwig Kirchner, Emil Maetzel, Gabriele Münter und Emil Nolde. Besonders beeindruckend waren auch die Ergebnisse des im Juni versteigerten Sonderteils Neue Leipziger Schule, der zu 80 Prozent und mit sehr guten Steigerungen abgesetzt wurde. Beispielhaft sei hier David Schnells „Schneise” mit einem Aufruf von € 25.000 und dem Erlös von € 110.000* genannt.

In der Abteilung Alte Meister & Kunst des 19. Jahrhunderts löste vor allem Ferdinand Max Bredts „Muße der Odalisken” großes Aufsehen aus. Ein Bieter aus Großbritannien honorierte die orientalische Szene bei einem Aufruf von € 25.000 mit dem Erlös von € 100.000*. Damit sorgte er für eine Steigerung von 173 Prozent***. Weitere hervorragende Ergebnisse lieferten neben Arbeiten von Henri-Edmond Cross und Franz Kadlik unter anderem Werke von Albrecht Dürer, Giovanni Battista Piranesi, Friedrich Preller d.J., Carl Spitzweg, Franz von Stuck und Joseph Wopfner. Die Kombination von Qualität und attraktivem Aufrufpreis lockte auch hier zahlreiche Neukunden. So verzeichnete die Abteilung 30 Prozent Erstbieter, die nicht nur aus Europa, sondern auch aus Russland, USA und Argentinien kamen.

Mit einem Gesamterlös von fast € 1.8 Millionen* zeigte man sich in der Abteilung Wertvolle Bücher - Manuskripte - Autographen - Dekorative Graphik äußerst zufrieden. „Mit diesem Resultat konnten wir das ausgezeichnete Ergebnis des gleichen Zeitraums des Vorjahres um rund € 300.000 übertreffen”, freut sich Robert Ketterer. Und weiter: „Die Auktion übt einen immer größeren Reiz auch auf zahlreiche internationale Neukunden aus, wie 20 Prozent Erstkäufer beweisen”. Abteilungsleiter Christoph Calaminus ergänzt: „Sowohl langjährige als auch neue Kunden wissen die gebotene Qualität zu schätzen. Das verdeutlicht auch der Top-Erlös für das hochkarätige De Gros-Carondelet Stundenbuch, das seinen Aufruf von € 200.000 mit dem Erlös von € 425.000* mehr als verdoppeln konnte. Damit erzielte das einzigartige Pergament-Manuskript das höchste Resultat in einer deutschen Buchauktion in dieser Saison”.
Die TOP-Erlöse in allen Abteilungen im ersten Halbjahr

2011                                                                      2012
Moderne Kunst
Franz Radziwill
Gespräch über einen Paragraphen
Aufruf:    € 240.000
Erlös:    € 344.000*

Hermann Max Pechstein
Zerfallenes Haus
Aufruf:    € 265.000
Erlös:   € 323.300*

Emil Nolde
Marschlandschaft
Aufruf:    € 170.000
Erlös:    € 286.700*
Gabriele Münter
Abend am See
Aufruf:    € 220.000
Erlös:    € 415.000*

Emil Nolde
Marschlandschaft um Utenwarf
Aufruf:    € 100.000
Erlös:   € 285.000*

Wladimier Georgiewitsch von Bechtejeff
Bogenschützen
Aufruf:    € 200.000
Erlös:    € 260.000*


NACH 1945/Zeitgenössische Kunst
Gerhard Richter
Abstraktes Bild
Aufruf:    € 100.000
Erlös:    € 170.800*

Rupprecht Geiger
318/61
Aufruf:   €  60.000
Erlös:    € 140.300*

Fritz Koenig
Mona
Aufruf:   €  35.000
Erlös:    €  97.600*

Serge Poliakoff
Composition abstraite...
Aufruf:    € 250.000
Erlös:    € 525.000*

Pierre Soulages
Peinture 81 x 60 cm, 2mai1957
Aufruf:   € 140.000
Erlös:    € 490.000*

Georg Baselitz
Kopf (Elke Profil)
Aufruf:   € 180.000
Erlös:    € 330.000*


Alte Meister & Kunst des 19. Jahrhunderts
Philipp Otto Runge
4 Blätter: Die Zeiten
Aufruf:   €  35.000
Erlös:    € 152.500*

Carl Spitzweg
Der Kaktusfreund
Aufruf:   €  18.000
Erlös:    €  22.500*

Adriaen van Ostade
Die Bezahlung der Zeche
Aufruf:   €   5.000
Erlös:    €  18.750*

Ferdinand Max Bredt
Muße der Odalisken
Aufruf:   €  25.000
Erlös:    € 100.000*

Henri-Edmond Cross
Skabiosen
Aufruf:   €  14.000
Erlös:    €  2.750*

Franz Kadlik
Drei Engel
Aufruf:   €   4.400
Erlös:    €  27.500*


Wertvolle Bücher - Manuskripte - Autographen - Dekorative Graphik - Hamburg
Sven Hedin, E. Zimmermann
Durch Asiens Wüsten, 2 Fotoalben
Aufruf:   €   3.000
Erlös:    €  74.400*

Ludovico Mirri
Vestigia delle terme di Tito. 1776
Aufruf:   €  45.000
Erlös:    €  54.000*

Hermann Max Pechstein
Postkarte mit Zeichnung und Unterschrift
Aufruf:   €   5.000
Erlös:    €  43.200*
De Gros-Carondelet- Stundenbuch
Flandern c.1480 / Burgund c. 1485/1500
Aufruf:   € 200.000
Erlös:    € 425.000*

Jan Huygen van Linschoten
Vestigia delle terme di Tito. 1776
Aufruf:   € 100.000
Erlös:    € 120.000*

J. W. Weinmann
Phytanthoza-Iconographia. 1737-45
Aufruf:   € 40.000
Erlös:    €  64.800*


Ketterer Kunst hat sich seit seiner Gründung im Jahr 1954 als einer der wichtigsten Kunst- und Buchversteigerer mit dem Stammsitz in München und einer Dependance in Hamburg etabliert. Galerieräume in Berlin und Repräsentanzen in Heidelberg, Düsseldorf und Modena (Italien) tragen entscheidend zum Geschäftserfolg bei. Außerdem finden immer wieder Ausstellungen, Sonder- und Benefizauktionen sowie Online-Auktionen statt. Robert Ketterer ist Auktionator und Firmeninhaber .

*      Der Erlös entspricht dem Zuschlagspreis plus Aufgeld.
**     Im Gegensatz zu anderen deutschen Auktionshäusern führt Ketterer Kunst seine
      Saisonauktionen an mehreren Tagen durch, was sich im Gesamterlös von
       € 13 Millionen* für das Frühjahr 2012 widerspiegelt.
***   Die Prozentangabe bezieht sich auf das Verhältnis von Aufrufpreis.
      (Mindestzuschlagspreis) zu Zuschlag.
****  Die Recherchen beruhen auf den im Handelsblatt veröffentlichten Ergebnisse.
      2011 und 2012 sowie Pressetexten der einzelnen deutschen Auktionshäuser.
Presseanfragen: Kundenanfragen:
Ketterer Kunst Ketterer Kunst
Joseph-Wild-Str. 18 Joseph-Wild-Str. 18
81829 München 81829 München
Michaela Derra M.A.
Telefon: 089-55244-152 (Fax: -177) Telefon: 089-55244-444 (Fax: -177)
E-Mail: m.derra@kettererkunst.de E-Mail: infomuenchen@kettererkunst.de

www.kettererkunst.de